Home »

Betriebsbedingte Kündigung

Expertenrat im Arbeitsrecht

Die betriebsbedingte Kündigung –
das müssen Sie wissen

Häufig wird als Grund für eine Kündigung des Arbeitsverhältnisses angegeben, dass diese Kündigung betriebsbedingt erfolgt sei. Das ist dann der Fall, wenn aufgrund bestimmter Umstände das Bedürfnis für eine weitere Beschäftigung des gekündigten Arbeitnehmers nicht mehr besteht. Oft findet sich auch die Formulierung, dass bei einer betriebsbedingten Kündigung der Arbeitsplatz des gekündigten Arbeitnehmers weggefallen ist.

Betriebsbedingte Kündigung

Frank Hirtes

Tipp: 3 Wochenfrist beachten für Kündigungsschutzklage

Hat der Arbeitgeber die formellen oder inhaltlichen Bedingungen der Kündigung nicht eingehalten, kann eine Kündigungsschutzklage sinnvoll sein. Dafür bleibt aber nicht viel Zeit! Eine Kündigungsschutzklage kann nur innerhalb von drei Wochen ab Zugang beim Arbeitsgericht eingereicht werden.

Ihre Fragen zur betriebsbedingten Kündigung:

In der Regel macht es Sinn, eine Kündigung überprüfen zu lassen. Viele kleine Einzelheiten werden missachtet und sichern dem Arbeitnehmer eine profitable Abfindungssituation. Lassen Sie sich beraten!

Antworten zu den häufigsten Fragen im Arbeitsrecht:

HIRTES Arbeitsrecht | Kündigung

Kündigung » häufige Fragen

HIRTES Arbeitsrecht | Aufhebungsvertrag

Aufhebungsvertrag

HIRTES Arbeitsrecht | Abfindung

Abfindung

HIRTES Arbeitsrecht | Abmahnung

Abmahnung

Anwaltskosten einer Rechtsberatung

Kosten einer Rechtsberatung

Menü