Frank Hirtes
Fachanwalt Arbeitsrecht

Kein Arbeitsverhältnis ohne schriftlichen Arbeitsvertrag

Ein weit verbreiteter Irrtum ist, dass man ohne einen schriftlichen Arbeitsvertrag in den Händen zu halten auch kein Arbeitsverhältnis innehaben kann.

Zwar kann man nach den Regelungen des Bürgerlichen Gesetzbuches (§ 623 BGB) nur schriftlich gekündigt werden. Arbeitsverträge selbst können jedoch grundsätzlich formfrei, d.h. auch mündlich, abgeschlossen werden. Das Nachweisgesetz sieht (konkret in § 2 NachwG) eine Verpflichtung des Arbeitgebers vor spätestens einen Monat nach vereinbartem Beginn des Arbeitsverhältnisses die wesentlichen Vertragsbedingungen schriftlich niederzulegen, die Niederschrift zu unterzeichnen und dem Arbeitnehmer auszuhändigen. Das ist jedoch nicht Wirksamkeitsvoraussetzung für einen Arbeitsvertrag.

Sollten Sie Fragen rund um das Thema Arbeitsvertrag haben, so stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

 

Frank Hirtes
Fachanwalt Arbeitsrecht

Mandantenberatungen auch telefonisch oder per Videokonferenz

…Frank Hirtes hält bundesweite Vorträge zum Arbeitsrecht und ist als Dozent tätig. »Stellen Sie jetzt Ihre Fragen

Zentrale Hotline auch am Wochenende

Mo.-So. 08:00–20:00 Uhr

Gezielte Fragen für eine Ersteinschätzung Ihres Problems können Sie direkt stellen!

Mehr Tipps & News

Antworten zu den häufigsten Fragen im Arbeitsrecht:

HIRTES Arbeitsrecht | Aufhebungsvertrag

Aufhebungsvertrag

➥ Vorsicht bei Aufhebungsverträgen! Hier sind die Vor- und Nachteile
HIRTES Arbeitsrecht | Abfindung

Abfindung

➥ Erfahren Sie ob Ihnen eine Abfindung zusteht und wie sie berechnet wird
HIRTES Arbeitsrecht | Abmahnung

Abmahnung

➥ Hilfe bei Abmahnungen und wann sie unwirksam werden
Menü